Nach der Behandlung

Sie haben es geschafft und werden die Welt mit neuen Augen sehen!

Da jede der Behandlungsmethoden ambulant durchgeführt wird, dürfen Sie direkt nach der Kontrolluntersuchung nach Hause gehen.

Damit Sie sich so schnell wie möglich an Ihrer neuen Sehkraft erfreuen können, gilt es, nach der Behandlung einige Verhaltensregeln gewissenhaft einzuhalten:


  • Auf keinen Fall an den Augen reiben.
  • Gönnen Sie sich nach der Behandlung Ruhe. Nehmen Sie an diesem Tag keine dringenden Termine wahr und vermeiden Sie anstrengende Tätigkeiten.
  • Verzichten Sie nach der Behandlung eine Woche auf Make-up.
  • Zwei Wochen sollten Sie nicht schwimmen gehen, saunieren oder anstrengende sportliche oder berufliche Tätigkeiten ausüben.
  • Nach sechs Wochen ist in der Regel keine Einschränkung mehr erforderlich.
  • Wenden Sie die verordneten Medikamente gewissenhaft und regelmäßig an.
  • Sollten Sie Berufe in staubiger Umgebung ausüben oder dabei hohen Belastungen ausgesetzt sein, ist es sinnvoll, einige Tage Urlaub zu nehmen.

Nehmen Sie die Nachuntersuchungstermine wahr! Sie sind wichtig, um den bestmöglichen Heilungsverlauf zu garantieren!

Die Regeneration und die Entwicklung des Sehvermögens unterscheiden sich je nach angewandter Methode.

Nach einem LASIK-Eingriff können die meisten Patienten bereits nach einem Tag scharf sehen. Dies variiert je nach vorausgegangener Sehschwäche. Je nach vorhandener Sehleistung können die Patienten bereits nach einem oder zwei Tagen wieder Auto fahren und ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen.

Bei der PRK oder LASEK dauern der Heilungsprozess und damit der Anstieg der Sehschärfe länger, da die oberste Hornhautschicht sich erst regenerieren muss.

Auch wenn der Heilungsverlauf von Methode zu Methode unterschiedlich ist – das Endergebnis ist immer dasselbe: Ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen!